Wir Modellflieger

im Luftsportclub Pasewalk verstehen uns
als Teil einer großen Fliegergemeinschaft in Pasewalk.
Uns alle verbindet die Leidenschaft für das Fliegen im Großen wie auch im Kleinen.

(Modellfliegerveranstaltung)
Den Modellflug in Pasewalk gibt es schon sehr lange. Viele Mitglieder haben nach ihrer aktiven Zeit im Motor- oder Segelflug ein neues Betätigungsfeld im Modellflugbereich begonnen. Ihr umfassendes Wissen um die Fliegerei ist für alle jüngeren Flugmodellsportler und Interessierte eine unendliche Fundgrube. Natürlich können Flugbegeisterte auch über den Modellflug ins große „Fliegerleben“ finden.
Die Modellflieger treffen sich bei gutem Flugwetter fast jeden Sonnabend und Sonntag ab 09:00 Uhr auf dem Flugplatz (Modellflug), zu erreichen über eine Zufahrt von der B 104 kurz vor Papendorf aus Pasewalk kommend.


 

(am Modellflugplatz)
Gelegentlich sieht man uns dort auch an anderen Wochentagen. Natürlich ist jeder Besucher herzlich willkommen. Wir freuen uns über jeden Modellfluginteressierten und geben gerne Auskunft über unseren Verein und den Modellflugsport (Flugbetriebsordnung Modellflug).
Wir fliegen fast alle Modellklassen wie z.B.: Elektrosegler, Segler, Modelle mit Elektro- oder Verbrennungsmotor, Hubschrauber und Quadro- bzw. Oktokopter.
Link zu unserer Bildergalerie!

 


 

Und hier unsere erfahrensten Modellflieger Hans, Willi und Jochen.

Hans Schmidt (Jahrgang 1927) ist mit der Fliegerei aufgewachsen und hat den Pasewalker Flugsport einschließlich Modellflug als längjähriger Flugplatzleiter und Fluglehrer entwickelt und geprägt. Mit viel Flug- und Wettbewerbserfahrung, vielen Modellen und umfangreichem Fachwissen ist er für alle immer ein interessanter und hilfsbereiter Ansprechpartner. In seinem Modellarchiv gibt es fast alles zu sehen. Vom Segler, Motormodellen (Elektro-, Methanol- oder Benzinmotor) und Hubschraubern ist alles dabei.
Hier eine kleine Auswahl:

Auch Willi Laffin ist in früheren Jahren mit den „GROßEN – manntragenden“ (Segelflugzeugen) geflogen. Nachdem er aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste, hat er im Modellflug seine frühere eigentlich nie unterbrochene alte Liebe wieder mehr in den Focus gerückt.
Die ersten Modelle waren freifliegend und komplett selbst konstruiert und gebaut.

Willi (Jahrgang 1939) hat die Entwicklung der Modellfliegerei von der Pike auf an miterlebt und entwickelt. Wie er erzählt, flog das erste funkferngesteuerte Modell im Jahre 1953. Mit einer Spannweite von 3 m wurde das Modell mit einer Tip-Anlage (Größe eines Radios) gesteuert. Wenn er Modelle baut misst er die „großen“ Flugzeuge aus und skizziert sie auf Modellgröße, baut sie ….und sie fliegen!

Zum „Urgestein“ des Pasewalker Flugmodellsports gehörte auch Jochen Steudel (Jahrgang 1924, verstorben 2014). Auch seine Modellfliegerkarriere fing mit Freiflugmodellen an.

Die Teilnahme an unzähligen Wettbewerben machte ihn natürlich auch zu einem sehr erfahrenen Flugmodellsportler. Zu seinen gern geflogenen Modellen gehörten eine „Extra“ (Spannweite 1,72m) und eine „Edge“ (Spannweite 1,80) mit den entsprechenden Benzinmotoren.

Viele Grüße
Eure Modellflieger


Links zu Seiten befreundeter Modellflugsportler:

Modellflug Güstrow
Modellsportclub Anklam 
Modellflugverein Tiedverdriev e.V. Greifswald 
Speedteam Rügen 

 

nach oben